ww logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Community Based Children’s Care Trust Fund (CBCCTF)

CBCCTF ist ein gemeinnütziger tansanischer Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Situation sozial benachteiligter Kinder zu verbessern. Obwohl CBCCTF erst Mitte 2004 gegründet wurde, hat der Verein bis heute schon viel erreicht, der Verein arbeitet einerseits als tansanische Lobbyorganisation, entwickelt andererseits aber auch eigene konkrete Projekte, wie die Atlasschule: 

Im Rahmen der Millenium Development Goals (MDGs) soll jedem Kind in der Welt bis 2015 der Zugang zu kostenloser Grundschulbildung (in der Regel bis Klasse 8) ermöglicht werden. Tansania ist auf diesem Weg schon relativ weit vorangeschritten und wird dieses MDG aller Wahrscheinlichkeit nach erreichen. Allerdings ist dieses Ziel ein rein quantitatives, d.h. für die Qualität des Grundschulunterrichtes gibt es keine klaren Vorgaben. Dies führt in vielen afrikanischen Ländern (so auch in Tansania) dazu, dass die Klassen immer größer werden und die Qualität des Unterrichts massiv beeinträchtigt wird. In Dar-es-Salaam sind Grundschulklassen mit 100 bis 180 Kindern keine Seltenheit, sondern die Regel. Angesichts dieser Situation schicken wohlhabende und reiche Eltern ihre Kinder auf private Grundschulen (profit-orientierte Bildungsunternehmen). In den staatlichen Grundschulen bleiben die Kinder der armen Bevölkerungsmehrheit zurück.

Die Atlasschule ist anders. Zwar ist auch sie eine private Grundschule mit angegliedertem Kindergarten, die Bildung auf sehr hohem Niveau mit Englisch als Unterrichtssprache anbietet, jedoch ermöglicht CBCCTF auch Kindern aus ärmsten Verhältnissen den Besuch der Atlasschule. Da die Schule als gemeinnütziges Projekt keinen Gewinn machen darf, wird mit einer geschickten Umlage der Schulgebühren 150 Kindern aus armen oder ärmsten Verhältnissen der Schulbesuch ermöglicht; ein besonderer Fokus von CBCCTF liegt auf der Förderung von Waisen und Straßenkindern. Zurzeit besuchen rund 400 Kinder die Schule, von denen 250 Kinder die vollen Schulgebühren bezahlen, 60 Kinder zahlen ermäßigte Gebühren, entsprechend der Einkommensverhältnisse ihrer Eltern, und 90 Kindern wird der kostenlose Schulbesuch gestattet. 

Ein weiteres Projekt an dem CBCCTF sich beteiligt, ist ein gerade erst gestartetes HIV/AIDS-Aufklärungs- und Bildungsprogramm an staatlichen Schulen. Das Projekt wird von der Weltbank finanziert und CBCCTF ist damit einer der Implementierungspartner der Weltbank in Dar-es-Salaam.

Kawaida unterstützt CBCCTF finanziell, um in Zukunft noch mehr Kindern aus einkommensschwachen Familien den Schulbesuch der Atlasschule zu ermöglichen, und hat 2006 und 2007 zwei Mal Praktikant*innen für einen Zeitraum von drei Monaten in die Atlasschule geschickt. Ende 2007 wurde unsere Partnerschaft durch ein neues Abkommen intensiviert und ausgebaut. Im Rahmen dieses neuen Abkommens wurde dann auch ein weltwärts-Platz bei CBCCTF eingerichtet. Von 2008 bis 2010 waren von Kawaida entsante Praktikant*innen dort und unterstützen die Schule durch ihre ehrenamtliche Arbeit. Mittlerweile läuft die Arbeit der Atlasschule sehr gut ohne Praktikant*innen weshalb sie als weltwärts-Einsatzstelle weggefallen ist.