ww logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

 

Unser Leitbild

Kawaida“ ist Swahili und bedeutet „normal“ oder „alltäglich“. Wir sind eine Gruppe junger Menschen, die alle über längere Zeiträume in Tansania gelebt haben und die es als normal empfindet, uns für Begegnungen zwischen Menschen aus Tansania und Deutschland ehrenamtlich zu engagieren. Eine gleichberechtigte und offene Kommunikation innerhalb unseres Vereins und mit unseren Partnerorganisationen ist uns wichtig. Der Verein soll den Projekten, in denen wir selber gearbeitet haben, weiterhelfen und anderen Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit bieten ähnliche Erfahrungen zu machen.

Da wir Bildung als einen Schlüssel für nachhaltige Entwicklung in Ländern des globalen Südens betrachten, konzentrieren wir uns in unserer Arbeit auf die Verbesserung der Bildungschancen und Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen. Mit kostenfreien Bildungs- und Freizeitangeboten wenden sich unsere Partnerorganisationen vor allem an sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Dabei eröffnen sie ihnen neue Perspektiven und Raum für kreative Entfaltung. Für Einrichtungen dieser Art gibt es keine Förderung durch den tansanischen Staat, weshalb sie Kawaida e.V. finanziell und durch Weiterbildung der Mitarbeiter unterstützt.

Das weltwärts-Praktikum ermöglicht vielschichtige Erfahrungen, bei denen sowohl das bessere Verständnis einer anderen Kultur im Mittelpunkt steht, als auch die Möglichkeit, einen sozialen Beruf näher kennen zu lernen. Das Praktikum soll die Chance bieten, etwas Sinnvolles zu tun und sich für andere Menschen einzusetzen. Gegenseitiges Verständnis im Sinne des auch über kulturelle Grenzen hinweg zu entwickeln, begreifen wir als zentralen Teil eines lebenslangen Lernprozesses. Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen begleiten diesen Weg durch eine umfassende Betreuung von der Vorbereitung bis zur Nachbereitung des Dienstes.

Unsere PraktikantInnen sollen ihren Dienst nicht als Sprungbrett für ihre Karriere betrachten, sondern als eine besondere Zeit ihres Lebens, in der sie sich im Sinne des globalen Lernens mit der Situation von Menschen in Ländern des globalen Südens auseinandersetzen und möglicherweise auch Anstöße für ihr Leben in Deutschland bekommen. Wir hoffen, dass viele von ihnen ihre im Praktikum gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse nach ihrer Rückkehr auch hier engagiert einsetzen werden und zum Sprachrohr für die Menschen werden, mit denen sie während ihres Aufenthaltes zusammen gelebt haben.